Metrolaut

John F. Nebel und Kalle Kornblum sprechen mit wechselnden Gästen und sich selbst über den allgemeinen Wahnsinn in Politik, Kultur und Staatswesen. Auch andere Metronauten, wie zum Beispiel der furchtlose Hans Gift, sind regelmäßig mit dabei. Kurzweilige Einspieler und Sonderausgaben runden das Propaganda-Paket ab.

Informationen
Artikel über Metrolaut


(Dieser flattr-Button gehört dem Podcast, nicht mir)

Metrolaut Spezial: Züge anlacken

MetrolautWir sprechen über Einbrüche, über Diebstahl, über Sicherheitskräfte die Schusswaffen nicht nur besitzen, sondern auch gebrauchen, und über Freunde, die von Zügen erfasst wurden. Wir spechen über übersprungene Schulklassen, und dann abgebrochende Schulausbildungen, über in die Brüche gegangene Beziehungen, und Interrail-Abenteuer der besonderen Art. Und wir sprechen über bunte Bilder auf Zügen, die kaum jemand jemals zu Gesicht bekommt.

Artikel im Blog des Podcasts lesen
Gesellschaft

metrolaut: Hirndrainage?

Metrolaut

Jessesmariajosef!

Ich bin ja ein klammheimlicher Fan von Metrolaut. Also so… fanboy eigentlich schon. Wenn da was aus’m Feed fällt, wandert das mit Prio1 in den Podcatcher. Erst wenn die Folge durch ist, gibt’s wieder was anderes.

Nun gab’s die Tage Folge 20 aus dem Hause Nebel+Kornblum und Gast gab es aus. Sogar Gäste, nämlich Rene Walter und Christian Brandes. Gemeinsam haben beide wohl den Job, wenn ich das nun nicht ganz verpeilt habe. Was auch immer das nun wirklich ist. Gemeinsam haben beide, dass sie ein Blog mit Text befüllen.

Da scheint’s dann aber auch schon wieder aufzuhören, denn Rene kümmert sich um nerdcore, Christian hingegen um Schlecky Silberstein.

Ok, nerdcore. Kennt jeder, nech? Schlecky was? So ging’s mir jedenfalls und damit dürfte meine “Perspektive” in diesem wirklich unterhaltsamen, interessanten, spannenden, ach halt geilen Streitgespräch zwischen den beiden Bloggern, das hin und wieder von John und Kalle moderiert wurde, geklärt sein.

9gag, buzzfeed und wie sie alle heißen kennen wohl vom Namen her alle. Ich lese nichts davon, bei mir hört der Mist schon bei “20 Artikel, die Sie bestimmt nie lesen wollen” auf. Schlecky Silberstein ist irgendwas in die Richtung, aber auch wieder anders. Aber he, das ist nur meine Meinung und wer glaubt, dass diese Folge dann ein permanentes Verteidigen Christian’s und seines Blogs wird, weil Rene aus der sicheren Position der Seriösität angreift der irrt. Nicht, dass er’s nicht versuchen würde, aber Respekt, Christian macht das wirklich gut.

Jedenfalls höre ich ihn nie in der Defensive und ich war erstaunt, wie wenig einseitig das war. Und wie wenig (entschuldigt bitte) dumm. Ich habe mir die 154 Minuten mit Genuss reingezogen, muss aber gestehen, dass ich mir das noch einmal anhören will. Und muss. Ich habe irgendwie immer noch das Gefühl, etwas dabei verpasst zu haben. Oder nicht verstanden zu haben. Oder was weiß ich.

Ihr hört Euch das jetzt mal an und sagt mir Bescheid, ja? Danke!