Magazin KW22

Auch in der KW22 gab’s wieder haufenweise Material für die Ohren:

 

ComPod: ComPod #377: Lobby von Klaeden, Teil 2
Hoaxilla: #125 – „Der Wahre Frankenstein“
Second Unit: Second Unit Special #15 (Superman 1 & 2 Double Feature)
open-dev: ODA005 – Alles neu macht der Mai
Stay Forever: [VIDEO] Kopierschutz (Aus dem Archiv, Folge 1)
ComPod: ComPod #377: Lobby von Klaeden, Teil 1
Black Sweet Stories: Special #7 Axel Thormählen Autoreninterview
Chaosradio: CR190 3D-Drucker für jedermann
INSERT MOIN: IM762: Call of Juarez – Gunslinger
Kauderwelsch Avantgarde : Folge 035: Homöopathisches Heroin
Opa Harald erzählt: OHE002 Opa Harald in Afrika
vollgequatscht: VQ15 PegasoPodcast / Staatsbürgerkunde
Retrozirkel: Rock N’ Roll Racing
nerdtalk: Nerdtalk Sendung 301
mobileMacs: MM111 Gute Nacht John-Boy
Schöne Ecken: SE 54: Cottbus, Sachsendorf-Madlow, Stadtrückbau (Gast: Nico Herzog)
Wikigeeks: WG046: Ubiquitäre Faxen
Domi&Flo: #MWAIM 6
Culinaricast: CC 084-Küchenorganisation
Absradio: ABS003 – Der Veganer ist hAppy
Geektalk: #gt2213 Sonderfolge «Papierloses Büro» Teil 2
Phonolog: PHL003 Mikrofonie und Audio-Interfaces
Flatterball: Flatterball #124 — Kriegsspiele und Sonnenuntergang
Logbuch Netzpolitik: LNP066 Schattenberichterstattung
Medien-KuH: Spezial mit „Game One“-Hebamme Simon Krätschmer
Sneakpod: #287 – Der große Gatsby / Total Recall
Alles außer Weizen: AaW 319 Biercast DOM Presidente
vorzeiten: 003 Ein zweiter Blick auf unsere Vorfahren
Netzgespräche: NG071 – statt Wikigeeks
Pentaradio: pentaradio24: Stand und Entwicklung bei AV-Codecs
Schreib so schnell du kannst: Sssdk 013 – Tragt Sonnencreme!
Brainshares: Folge 011: Innenminister fordern 0-Promille-Grenze für Iron Man
angegraben: Episode 3: Das Rätsel der Toten von Eulau
Hobbykoch Podcast: Gedünstete Kohlrabi

Außerdem noch:
Wir hören Stimmen findet, dass es zu viele unbekannte Podcasts gibt (ich auch!) und hat dabei direkt eine Perle gefunden, nämlich die Stimmen der Kulturwissenschaften, die ich Euch ganz dringend empfehlen möchte.

Vergessen zu erwähnen habe ich blöderweise das Ultraschall, Videocastprojekt von Ralf Stockmann, einem

Wegbegleiter durch das Fledermausland der Podcastsoftware

in dem es aber eben nicht nur um die Software geht, mit der man analoge Klänge in Digitales umsetzt, sondern auch Hardware angesprochen wird, mit der man sich zum Beispiel eine Räuspertaste bauen kann :)

9 Comments

  1. Yeeehaaaa! Phonolog ist in der Hörsuppe! Danke für die Aufnahme und die Erwähnung!

    Cheers,
    Matthias

    P.S.: übrigens kenne ich nicht wenige Wissenschaftler die noch erheblich umfangreiche tätowiert sind als ich. ;-)

  2. Vielen Dank für die Erwähnung von Schreib so schnell du kannst und Wir hören Stimmen!

    Ich muss aber doch noch etwas anmerken: Wir waren bei Sssdk nicht nur zu dritt, sondern sogar zu viert. Du hast da Elektrobier von Radio Fnordwind übersehen ;)

  3. Stimmt… Dabei hätte ich das wissen müssen :(

    Blöde, dass man in Audio keine Updates ziehen kann. Podlove, übernehmen Sie! ;)

  4. Klar gehen da Updates. Du nimmst einfach auf, wie du dich selbst kasteist, und schiebst die Datei an die Stelle, wo bisher die Aufnahme lag.

    Üprinx gibt’s in den nächsten Tagen mal wieder was spezielles ins Ohr bei mir: Die streng geheime Geheimaufnahme von Ostern kommt raus. Und irgendwann verrate ich auch noch, was die nächste große Überraschung wird. Der auch noch ein Intro fehlt.

    Und ich hab inzwischen beschlossen, Folge 400 alleine mit In- und Outros zu versorgen, nachdem entweder niemand mein Gerede anhört, oder die (ungefähr) drei Hörer sich nicht bequemen, mir was Gutes antun zu wollen.

  5. Danke für’s Erwähnen von Wir hören Stimmen!

    Und (mal wieder) danke für eine feine Magazinfolge. Es war mal wieder eine Freude, dir zuzuhören.

  6. In meiner Planung ist die 400 das Nächste Große Ding. Entsprechend hab ich da gestern beschlossen, dass ich anfange Kandidaten für Intro-Schnipsel zu sammeln. Alternativ könnte ich auch unflätige Hörerbeschimpfungen ausstoßen, aber das hilft wahrscheinlich eher weniger.

    Dafür hab ich gerade erst eine fünf jahre alte Aufnahme ausgegraben, aus der dann später eine ganze Reihe wurde. Mal gucken, ob ich das Autsch da wieder drin hör.

Comments are closed.