logbuch netzpolitik: Helau!

Eine Stunde und elf Minuten dauert die aktuelle Folge Logbuch Netzpolitik. Grund genug, aus der 1:11 einen Dreh hin zu Karneval zu machen. Oder?

Dabei hat auch diese Folge wenig Material für echte humoristische Einlagen. Gelacht werden darf natürlich dennoch und wenn es nur blanker Zynismus ist, der einem die Tränen in die Augen treibt.

Ronny Kraak ist zu Gast bei Tim und Linus. Kennt Ihr nicht? Glaub ich nicht. Hört euch mal einen Blue Moon mit @holgi an (heute Abend, 22 Uhr), dann wisst Ihr, wer das ist ;)

Wie auch immer, Ronny ist nicht (nur) zu Gast, weil er tolle Musik macht, diese verschenkt, und das auch mal an Heiligabend. In dieser Folge geht es auch um Urbheberrechtsabmahnungen gegen Blogger, über die Ronny berichtet hat und nun auch selbst Opfer einer solchen geworden ist.

Schöner Scheiß. Und nein, das war kein Bild, das aus offensichtlich unfreier Wildbahn heraus geschossen wurde. Ein ekelerregendes Thema, dem Ihr, auch und vor allem, wenn Ihr selbst schreibt, stetes Augenmerk widmen sollet.

Natürlich gibt’s haufenweise andere Themen in dieser Folge. US-Wahlen, die Wau-Holland-Stiftung, Manning, ein Ergebnis im Rechtsstreit wegen der prügelnden Staatsbeamten in Berlin bei der FSA09, die Antiterrordatei, die GEMA und außerdem stinken Ägypten und Australien um die Wette beim Netzsperren.

Und wo Ronny noch keine Spenden wegen des anstehenden Rechtsstreites einsammeln mag, könntet und solltet Ihr ihn kräftigst durchflattern. Und wenn’s nur wegen der vielen Blue Moons ist.