black sweet stories: Gibt’s auch in neu

Die Black Sweet Stories von Alexa solltet Ihr inzwischen kennen. Wenn nicht: nachholen! Kurz und gut: Die Hoaxmistress schnappt sich eine gute Geschichte, die bevorzugt düster, unheimlich und irgendwie schwarz ist und liest sie Euch vor.

Es gab bereits Justine vom Marquis de Sade, den Vampir von John William Polidori und Ligeia sowie Lebendig begraben von Edgar Allan Poe. Nichts für sehr zart besaitete Seelen also.

Nun bekommen die schwarzen süßen Geschichten eine neue, sehr erfreuliche Wendung. Alexa hat nämlich die Autorin Laura Flöter nicht nur für ein halbstündiges Interview gewinnen können, sondern liest in Folge 10 der BSS auch noch aus ihrem Werk “Der Engelseher” vor.

Was Tobias Baier im Einschlafenpodcast bereits vorgemacht hat, nämlich aus “zeitgenössischer” Literatur mit der Genehmigung des Autors vorzulesen, führt Alexa hier weiter und wirft auch noch ein Interview mit eben der Autorin drauf. Bei Toby war es übrigens der Schutzengel mit Segelohren von Gudrun Mebs.

Das öffnet ausgerechnet für Podcasts natürlich ein verdammt interessantes Feld. Ich nenne es mal Werbung. Werbung und Öffentlichkeit gerade für Autorinnen und Autoren, die eben nicht in den Bestsellerlisten von SPIEGEL und Amazon geführt werden, deren Werke es aber verdienen, nicht im hinteren Regal der lokalen Buchhandlung zu verstauben.

Eine Win-Win-Win-Situation für Hörer, Podcaster und Autoren ist das, die ich gerne öfter sehen würde. Also, Ihr Vorleser, Schreiberinnen und Schreiber, setzt Euch mal zusammen und macht was draus, die Alexa macht es wunderbar vor.

Ganz nebenher kommt Laura Flöter sehr sympathisch daher und “Der Engelseher” scheint mir einen Blick wert zu sein. Oder ein Ohr ;)

Ein Gedanke zu “black sweet stories: Gibt’s auch in neu

  1. danke für die blumen, hörsuppe :) über so eine nette rezension freut man sich doch immer!
    wobei das gelingen der beiden sendungen natürlich vor allem der großartigen alexa zu verdanken ist, die einfach tolle ideen hat, dazu noch sehr sehr nett ist und eine tolle stimme – die zusammenarbeit war ein riesenspaß und HOFFENTLICH nicht unsere letzte :)

    viele grüße!