spreeblick: wer ist high?

Nun konnte ich endlich den Draft-Status beim Podcast aus dem Hause Spreeblick aufheben \o/

Da war’s im letzten halben Jahr eher dünne und bei all dem, was dort so los war, ging der Podcast ja eher unter. Im Dezember gab’s eine Folge, im Januar, dann erst wieder Anfang Mai und nun könnte es wohl sein, dass es wieder regelmäßiger was zu hören gibt.

Folge 324(!) also hier das erste Mal für mich mit Spreeblick und eigentlich kann ich nur eins kritisieren: die Dateigröße. 97MByte für eine Stunde ist etwas viel, finde ich. Aber da mecker ich auf hohem Niveau, weil ich zu Hause nur eine 1000er Leitung habe und auf 100MByte knapp 15 Minuten warten muss.

Der Rest ist Geschichte. Und wie ich finde – bitte nicht falsch auffassen – schön auch zum Einschlafen an lauen Abenden auf der Terasse, vielleicht in einem Korbstuhl, geeignet. Eine Flasche Rotwein, das Rauschen eines Laubbaumes an der Hauswand und die Gewissheit, dass man die nächsten 60 Minuten sicher nicht gestört wird. Gerne übrigens auch mit dem Geruch eines Sommerregens in der Nase, abkühlenden Pflastersteinen in der Einfahrt und einer Decke, unter die man sich verkriechen kann.

Ich werde eben müde. Entschuldigt mich für eine Stunde…

7 Gedanken zu “spreeblick: wer ist high?

  1. Von Johnny hab ich mir vor Jahren meinen Schluss-Spruch geklaut (“…wenn nichts dazwischen kommt”), weil er den vor Jahren mal regelmäßig am Ende der Folgen gebracht hat. Seit der unangekündigten OP 2008 (cp108) macht das ja auch Sinn, weil da eben doch was dazwischen kam.

  2. Meinst du, wir sollten die noch runterrechnen? Kann ich mal machen, 192 müssen vlt. echt nicht sein. Danke für den Hinweis.

    Und “… wenn nix dazwischen kommt …” sage ich immer noch. In der Hoffnung, dass es nie etwas schlimmes ist, wenn doch.

  3. Ich hab’s dann über ein fremdes WLan (erlaubterweise) heruntergeladen, das an einer dicken Leitung hängt ;)

    Aber ja, 192 ist richtig viel. Je nach Encoder reicht die Hälfte, im Zweifel noch 128. Vielleicht magst Du mal auphonic ausprobieren? http://auphonic.com/

  4. Da können wir uns zusammentun Christian, ich hab auch so eine beschissene Leitung hier aufn Dorf ;-)

  5. Pah, ich bin ja nicht auf’m Dorf. Hier leben zusammen mit mir noch knapp über 100k Menschen. Wenn ich demnächst auf richtige Dorf ziehe, verfünfzigfacht sich die DSL-Leistung, die ich bekomme ;)