hoaxilla: Deine Oma!

Im Ernst, die Geschichte hat mir wirklich schon meine Oma erzählt. Die kam zwar nicht aus Russland, aber immerhin aus der Kaschubei und von da aus sind’s ja nur noch ein paar Tagesreisen. Mit dem Auto… ;)

Nun hat mir meine Oma, Jahrgang 1901, eine Menge Geschichten erzählt. Immerhin hatten Ihre Großeltern die deutsche Revolution miterlebt und sie selbst hatte natürlich noch dem Kaiser zugewunken.

Weshalb sie mir auch diese Geschichte erzählte, weiß ich nicht mehr, aber sie hat Eindruck bei mir hinterlassen. Welche? Grob erzählt, diese hier:

1919 wurde die russische Zarenfamilie ermordet. Eines der Kinder jedoch konnte entkommen und lebte fortan als Anna Anderson weiter unter uns armen Sterblichen. Jahrelang kämpfte sie um ihre Anerkennung. Zu ihrem Recht jedoch kam sie nie, sie starb als Bürgerliche.

Die Auflösung der traurigen Geschichte erlebte meine Oma leider nicht mehr. Lausige vier Monate nach ihrem Tod wurde das Rätsel aufgeklärt. Live is a bitch!

Und heute kommen die Hoaxillas daher und erzählen mir die ganze Geschichte in Folge 85. Wie nett, da fühl ich mich doch glatt an die Oma Sophie (bitte wie “Omma Soffie” aussprechen, danke!) erinnert. Danke :-)