segelradio: Ostsee

Ach Leute. Ich weiß ja auch nicht, weshalb mich diese Segelnummer so einnimmt. Ich kann ja nicht mal vernünftig schwimmen ;)

Mein Traum ist ja, mit einem ca. 30 Jahre alten VW-Bus (Saugdiesel, 50PS, diese ersten von 1981, die noch die Metallohren hinten hatten) und meinen beiden liebsten Weibern von Koblenz in die Normandie zu fahren und dann mit viel Zeit (sehr viel Zeit!) die Atlantikküste nach Süden abzufahren, meinen Kumpel Micha in Sevilla zu besuchen, dann weiter am Mittelmeer zur Familie meiner Frau in Italien und bis zu meiner Schwester Anna zu kurven, die auf Kreta lebt.

Vermutlich ist es genau diese Sehnsucht, mal alles hinter sich zu lassen, weshalb ich diese Segelgeschichten so unglaublich spannend finde. Es geht vermutlich gar nicht um das Wasser, um das Segeln, um die Boote.

Aber das ist egal, ich fand (und finde, denn ich bin noch nicht ganz durch) diese Folge des Segelradios schon wieder unfassbar… hm… inspirierend? Spannend? Egal, toll :)

Hinnerk hatte Bastian Hauck zu Gast in Folge 3 und hat mit ihm über darüber gesprochen, was ihn dazu getrieben hat, nun schon zwei Mal für fünf Monate auf die Ostsee zu gehen. Ich hätte gar nicht gewusst, dass die Ostsee groß genug für fünf Monate Törn ;-)

Greift zu Leute. Wenn Ihr etwas mit Fernweh anfangen könnt, dann ist das wieder mal eine Folge für genau Euch. Und ich persönlich wünsche mir mehr davon. *flattr*

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.