working draft: webentwickler

Schnell mal etwas Interessantes dazwischengeschoben:

Working Draft rev. 59 wurde eben ins Netz geprügelt und bringt ein Thema das den einen oder anderen Leser hier interessieren dürfte:

Revision 59: Wie ticken Webentwickler?

Eine Frage, deren Berechtigung mir gerade erst klar wird. Was unterscheidet einen Webentwickler von einem Entwickler, der im üblichen Rahmen für feste Architekturen und Anwendungszwecke programmiert?

Die Beantwortung der Frage steckt irgendwo in den 75 Minuten Podcast, ich werde heute noch vor dem Chaosradio reinhören. Und sollte die Antwort unvollständig sein: Schreibt’s den Jungs!

One Comment

  1. iTunes ist die mit abstand schlimmste baustelle von apple und soll dieses jahr noch wahrscheinlich mit mountain lion eine komplette überarbeitung erfahren. das starten ist so grausam weil iTunes noch auf der carbon und nicht der rein auf objectiv c basierenden cocoa bibliothek aufbaut.
    iTunes braucht auch dringend eine neue gui da hat sich in bald 10 jahren viel müll angesammelt. daas man auf ein iPhone nicht einfach dateien ziehen kann per normaler i/o halte ich auch für mit den größten mist aber solange apple es sich leisten kann knebeln sie den user. das hat langfristige strategische gründe da apple weg vom offenen dateisystem und zu etwas wie ios will. appliance computing eben grausam aber für die dumme masse sicher ein gewinn.
    anyway danke für die hörsuppe hab durch dich schon einige podcasts entdeckt.

Comments are closed.