in eigener Sache XI: Tagessuppe

Weiter geht’s mit der nächsten Runde. Mein Notizbuch hat eine weitere Idee ausgespuckt, die auf einen Leser zurückgeht. Leider finde ich aktuell weder Mail noch Tweet dazu, sodass es noch ein wenig dauern wird, bis ich die Credits dafür vergeben kann.

Wie dem auch sei, es gibt nun auf der Frontseite die Tagessuppe.

Die Tagessuppe ist ein Audioplayer, mit dem Ihr Euch auf der Frontseite eine täglich wechselnde Folge eines Podcasts anhören könnt. Klicken – hören.

Die eingebundenen Folgen sind zu diesem Zeitpunkt bereits veröffentlicht, mindestens einen Tag alt, aber möglichst auch nicht viel älter. Dazugeliefert wird der Link zum Podcast, der Link zum Veröffentlichungsartikel der Folge und – ganz wichtig – ein Link, der Euch zu den Kommentaren der jeweiligen Podcastfolge führt.

Das wäre dann auch meine einzige Bitte an Euch: Wenn Euch diese Folge gefällt, nicht gefällt, Ihr Applaus, Meinung oder Kritik loswerden wollt, dann schreibt das den Podcastern, mit aller gebotenen Höflichkeit und guten Erziehung.

Die Gestaltung findet derzeit noch meine Gnade, allerdings knabbert irgendwas an mir. Macht Euch also darauf gefasst, dass sich das Aussehen des Players noch ändert. Der Player ist übrigens jPlayer, ein Open Source Javascript Mediaplayer, das Skin basiert auf Luke McDonalds Custom Audio jPlayer Player Skin. Der Player ist HTML5, sollte also problemlos auf allen aktuellen Plattformen lauffähig sein. Für den Fall der Fälle existiert ein flash-fallback, das ich aber nicht getestet habe.

Ich bedanke mich bei allen Podcastern, die mir erlaubt haben, ihre Folgen zur Tagessuppe zu machen. \o/

Den Anfang macht übrigens Hoaxilla mit der aktuellen Folge des Hoaxcastes.

4 Gedanken zu “in eigener Sache XI: Tagessuppe

  1. Super Sache!

    Nur hat der Suppenkoch die Zutaten etwas verwechselt!
    Die Suppe des Tages ist nicht von “Angespielt”, sondern von “Hoaxilla”… :D

    Ansonsten: Keep up the Good Work!

  2. m(
    Ich habe den Websklaven umgehend zu doppelten Schichten und halbiertem Gehalt verdonnert.

    Es ist so schwierig, gutes Personal zu finden!

    Vielen Dank :)